Berufsbild

 

Technische ChemikerInnen sind in der angewandten Forschung tätig, bei der neue Produktionsverfahren auf ihre Anwendbarkeit geprüft werden, verschiedene Rohstoffe zur Eignung beurteilt werden, sowie ihre Zwischen- und Endprodukte. Hierbei stellen sie ein Bindeglied zwischen Chemie als Forschungsdisziplin, der Maschinen- und Anlagetechnik sowie der Betriebstechnik dar. Mögliche Arbeitsbereiche liegen in der Planung und Bau von Industrieanlagen, Kontrolle und Optimierung von Produktionsabläufen, aber auch im Managementbereich (Terminplanung, Kostenoptimierung, Vertrieb, Projektmanagement,...).

In Österreich sind knapp 4.000 ChemikerInnen beschäftigt, wobei jährlich 2 bis 3% dazukommen. Die Arbeitslosigkeit ist sehr gering. Etwa die Hälfte der AbsolventInnen ist in anwendungsorientierten Berufen tätig, je ein Viertel in der Wissenschaft (Forschung und Entwicklung) bzw. in multidisziplinären Berufen, die neben chemischen auch noch andere einschlägige Kenntnisse erfordern. Es bestehen somit nicht nur gute Berufschancen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, sondern auch in der metallverarbeitenden und keramischen Industrie, in der Energie- und Umweltwirtschaft, sowie im öffentlichen Dienst, Behörden und Ämtern.

 

Weitere Infos:

Visitor live tracking counter, stats and anti-spam © 2017 www.fsch.at | Design by Cyberdeecine | Optimized for Mozilla Firefox