Technische Chemie

 

Masterstudium Technische Chemie

Studienkennzahl: 066 490

Studiendauer: 4 Semester

Umfang: 120 ECTS

Abschluss: Master of Science, Diplom-Ingenieur

 

 

Das Masterstudium Technische Chemie vermittelt eine vertiefte, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete Ausbildung, welche den Absolventinnen und Absolventen sowohl den Weg für eine wissenschaftlich-technische Weiterqualifizierung – etwa im Rahmen eines facheinschlägigen Doktoratsstudiums – eröffnet, als auch für eine Tätigkeit insbesondere in der chemischen Industrie und in allen Industriezweigen, in denen chemische Prozesse von Bedeutung sind, befähigt und international konkurrenzfähig macht.

 

Aufbauend auf einem Bachelorstudium der Technischen Chemie oder einem gleichwertigen Studium führt dieses Masterstudium zu einem berufsqualifizierenden Abschluss, der unter anderem für eine Beschäftigung in der Chemische Industrie, in Industriezweigen, in denen chemische Prozesse von Bedeutung sind, in Behörden und im Dienstleistungssektor besonders geeignet ist, wobei die typischen Einsatzgebiete Forschung und Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Management sind.

 

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Technischen Chemie verfügen, je nach gewähltem Spezialisierungsblock, über:

  • ein breites Wissen im Bereich der chemischen, umwelttechnischen oder biochemischen/ biotechnologischen Grundlagen und deren Umsetzung im technologischen und industriellen Umfeld; sowie über
  • fundierte Kenntnisse der für die in dem jeweiligen Bereich der (bio-)chemischen Produktion relevanten Strategien, Technologien, Materialien und Methoden.
  • Besondere Kenntnisse in der zu wählenden Spezialisierung, aus den Bereichen:
    • Angewandte Physikalische und Analytische Chemie,
    • Angewandte Synthesechemie,
    • Biotechnologie und Bioanalytik,
    • Hochleistungswerkstoffe, und
    • Nachhaltige Technologien und Umwelttechnik.

 

Neben 6 ECTS Punkten der Pflicht-LVAs (VO Theoretische Chemie und VO Industrielle Chemie) und der Absolvierung der eigenen Spezialisierung im Rahmen von 37 ECTS Punkten, müssen zusätzlich noch 37 ECTS-Punkte an LVAs gebundene Wahlfächer absolviert werden, die frei aus einem Wahlkatalog (Wahlmodule) gewählt werden können, wobei mindestens zwei Wahlmodule vollständig und zumindestens 10 ECTS und maximal 16 ECTS Laborübungen absolviert werden müssen (mindestens 2 LVAs).

Desweiteren sind 10 ECTS freie Wahlfächer und Transferable Skills (= Softskills) zu absolvieren, wobei mindestens 4,5 ECTS davon LVAs der Transferable Skills sein müssen. Darüber hinaus werden 30 ECTS-Punkt für die Masterarbeit vergeben, welche im Rahmen eines kleinen Forschungsprojektes angelegt ist und die Studierenden bereits an hochwertige Forschung heranführt.

 

Somit ergibt sich folgender Aufbau des Studiums:

  • Pflicht-LVAs (6 ECTS)
  • Spezialisierung eines der folgenden Schwerpunkte (37 ECTS)
    • Angewandte Physikalische und Analytische Chemie
    • Angewandte Synthesechemie
    • Biotechnologie und Bioanalytik
    • Hochleistungswerkstoffe
    • Nachhaltige Technologien und Umwelttechnik
  • Gebundene Wahlfächer aus dem Wahlkatalog für Wahlmodule (37 ECTS)
  • Freie Wahlfächer und Transferable Skills (10 ECTS)
  • Diplomarbeit (30 ECTS)

 

 

Bei der Spezialisierung Biotechnologie und Bioanalytik müssen folgende Wahlmodule im Rahmen der gebundenen Wahl absolviert werden und sind nicht frei wählbar:

  • Bioprozesstechnik und Bioanalytik (9 ECTS)
  • Mikrobiologie und Bioinformatik (8 ECTS)

Der darüber hinausgehende Umfang der gebundenen Wahl kann in Form einzelner LVAs aus dem Angebot der Wahlmodule sowie der nicht gewählten Spezialisierungsblöcke gewählt werden.

 

Die Diplomarbeit umfasst neben der praktischen Durchführung und Abfassung auch das DiplomandInnenseminar (2 ECTS) sowie die kommissionelle Abschlussprüfung (3 ECTS). 

Zur Vernetzung und zum Austausch der Master-Studierenden, existieren folgende Facebook-Gruppen:

 

Links:

Visitor live tracking counter, stats and anti-spam © 2017 www.fsch.at | Design by Cyberdeecine | Optimized for Mozilla Firefox