COVID-19,  FAQ

FAQ zu Covid-19 an der TU Wien

English-Version (similar questions)
Wie lange wird dieser Zustand andauern?

Bis mindestens 3. April (offiziell vom Ministerium) beziehungsweise bis 16. April, weil dazwischen Osterferien sind und da der Lehrbetrieb sowieso nicht stattfindet.

Hilfe, ich habe Corona!

An wen soll ich mich wenden, wenn ich Symptome der Erkrankung zeige? Ich war vor Kurzem in Italien/China/einem der Krisengebiete – was soll ich jetzt tun?

Da die TU Wien eine Meldepflicht gegenüber des Ministeriums hat, sollen Betroffene bitte eine Info an coronainfo@tuwien.ac.at senden. Diese Mails empfängt sowohl der Vizerektor für Studium und Lehre als auch die Vizerektorin für Personal und Gender

Werden Pläne ausgearbeitet sollte die Sperre länger als bis April dauern?

Derzeit ist die TU noch sehr mit der aktuellen Situation beschäftigt, man muss abwarten wie sich die Lage entwickelt bzw. welche Anweisungen von Seiten des Ministeriums/Bundesregierung kommen. https://www.tuwien.at/corona

Wird die Uni abgeriegelt oder nur kein Lehr- und Lernbetrieb?

[Stand 20.05.2020]

Ab Mo, 18.05. haben Personen mit Abschlussarbeiten Zugang zur Uni. Allerdings dürfen die Mitarbeiter nur zur Hälfte gleichzeitig anwesend sein. Bitte sprecht euch hierzu mit eurem/eurer Betreuer/in ab!

Studierende haben weiterhin KEINEN Zugang zur Uni. Wer eine Präsenzprüfung, einen Termin, eine Laborübung, o.a. auf der Uni hat, wird beim Sicherheitsdienst nach derzeitigem Stand extra angemeldet.

Hat die Studienabteilung geöffnet? Hat das Dekanat geöffnet?

Ja, aber Parteienverkehr findet nur nach Voranmeldung statt!

Hat die HTU/Fachschaft geöffnet?

Die Fachschaft ist ausschließlich via Email office@fsch.at erreichbar. Das HTU Sekretariat wird ab Donnerstag (11.03.2020) geschlossen sein. Alles was eigentlich über das Sekretariat läuft bitte per Mail an sekretariat@htu.at schicken.

[Stand 20.05.]

Es wird voraussichtlich zu beginn der ersten Labors im Juni ein Journaldienst geben, wo Labormäntel verkauft werden . Wie er genau ablaufen wird, wissen wir noch nicht, da noch einige Sachen geklärt werden müssen.

Finden Vorlesungen/Übungen/Seminar statt?

Grundsätzlich ist die komplette Präsenzlehre mit 11.03.2020 abgesagt. Lehrende brauchen Zeit sich darauf einzustellen. Daher kann es zu verzögerten Rückmeldungen kommen Aktuelle Infos zu VO/SE/UE/LU findets ihr unter: https://wiki.fsinf.at/wiki/Course_reactions_to_coronavirus/Chemie

Ich habe nächste Woche eine Übung mit Anwesenheitspflicht, entfällt diese auch? Wenn ich nicht komme, werde ich automatisch abgemeldet?

Die Übung entfällt, es wird aber nicht negativ für die Anwesenheitspflicht gewertet. Übungen können z.B. über TUWEL mit Abgaben stattfinden. Nein, es besteht deshalb keine Gefahr automatisch abgemeldet zu werden. Eine regelmäßige Überprüfung der Studierenden-Email bzw. der TISS/TUWEL Nachrichten der jeweiligen LVA ist unabdingbar.

Werden die ausgefallenen Termine im Sommer nachgeholt oder fallen die einfach aus?

Es könnte sein, dass im Sommer LVA Termine notwendig sind, dies ist aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht klar. An Lösungen wir in den nächsten Tagen und Wochen gearbeitet. Vorzugsweise könnten Ersatztermine in der Vorlesungszeit gefunden (z.B. die LVA geblockt) werden.

Finden Prüfungen statt?

[Stand 20.05.2020]

Schriftliche Prüfungen:

  • Präsenzprüfungen ab 02.06.2020 mit folgenden Bestimmungen (TU weit):
    • Bis 20 Teilnehmer müssen online abgehalten werden
    • 3 fixe Prüfungszeiten pro Tag: 08:00 - 10:00, 11:30 - 13:30, ab 15:00
    • Es werden definierte Ein- und Ausgänge geben
    • Jeder 4.Platz darf besetzt werden, 2 Reihen sind freizulassen
    • Prüfungsplätze werden nummeriert
    •  Maskenpflicht nur beim rein- und rausgehen
  • Priorisierung von Präsenzprüfungen:
    StEOP > Prüfungen mit großer Studi-Anzahl > Prüfungen mit Voraussetzungsketten für andere LVAs > Prüfungen, die einen Termin anbieten müssen um den gesetzlichen Bestimmungen (3 Termine pro Semester) zu entsprechen
  • Wichtige Termine bzgl. Prüfungen:
    • Ende der Anmeldefrist: 2 Tage vor der Prüfung
    • Ende der Abmeldefrist: am Tag der Prüfung
    • Mündliche Präsenzprüfungen: nur in speziellen Fällen

Kommissionelle Abschlussprüfungen (Diplomprüfungen und Rigorosen):

  • Sie können via Videokonferenz abgehalten werden. Es gibt dafür ein definiertes Prozedere.
  • Für die genauen Infos: [Hier klicken]

Mündliche Prüfungen f. LVAen (die sonst mündlich geprüft werden)

  • Sie können via Videokonferenz abgehalten werden, allerdings ist es hierbei erforderlich, dass zusätzlich zur Anleitung für kommissionelle Abschlussprüfungen noch berücksichtigt wird, dass der Studierende, der die Prüfung ablegen möchte, beaufsichtigt werden kann. Dazu muss sich dieser/diese per Handy ein weiteres Mal in die Videokonferenz einwählen und das Bild der Smartphone-Kamera ebenfalls in das Meeting übertragen. Die Kamera ist dabei so zu positionieren, dass zumindest der/die Studierende, der Computerbildschirm und die Umgebung des/der Studierenden dauerhaft zu sehen sind.

Mir fehlt nur noch eine Prüfung für meinen Abschluss. Was kann ich tun?

Hier kann man in Einzelfällen auch für sonst schriftlich abgewickelte Prüfungen, sofern alle zustimmen nach Freigabe durch unseren Studiendekan Peter Gärtner oder unsere Vizestudiendekanin Bettina Mihalyi, eine mündliche Abhaltung vereinbaren, damit es zu keinen ungebührlichen Verzögerungen beim Studienabschluss kommt

Können Professor_innen/Studiendekan_innen Prüfungen absagen.

Ja können sie. Es muss ein Ersatztermin angeboten (nach dem 16. April)

Wie sieht es mit Labor-LVAen aus?

[Stand 20.05.2020]

Laborübungen beginnen ab 02.06.2020 und enden (abgesehen vom Synthese Labor) voraussichtlich Ende Juli mit folgenden Sicherheitsbestimmungen:

  • 1m Abstand halten
  • 50%ige Belegungszahl im Labor
  • Masken sind verpflichtend zu tragen
Werden Sprechstunden der Institute abgehalten? (auch im Hinblick auf Projektabgaben, Skriptenverkauf, Prüfungseinsicht)

Parteienverkehr findet nur nach Voranmeldung statt. Wenn möglich ist dieser auf das nötigste einzuschränken

Was heißt „Home Learning“/ „Distance-Learning”? Wie und wo bekomme ich die Materialien zur Verfügung gestellt? Muss ich mir jetzt alles selber beibringen?

Grundsätzlich soll ab 16. März das Distance Learning über die TUW-E-Learning-Plattform TUWEL starten. Es soll mehr sein als nur „hier ist das Skript, lies es dir durch“. Denkbar sind z.B.: Audio Tonspuren zu Powerpoint Präsentationen Erklär-Videos Materialien werden auf TUWEL zur Verfügung gestellt (Texte, Präsentationen, Literatur, Links) Livestreams Die Lehrenden werden in den nächsten Tagen über die gewählten Methoden informieren. Wo es kurzfristig nicht möglich ist Alternativen anzubieten. Es soll zumindest Literatur zur Verfügung gestellt werden. Eine regelmäßige Überprüfung der Studierenden-Email bzw. der TISS/TUWEL Nachrichten der jeweiligen LVA ist unabdingbar.

Infos zu E-Books

[Stand 10.04.2020]

Was tun wenn ich Lehrbücher benötige?

Was passiert, wenn sich mein Studium aufgrund des Coronavirus verlängert?

Bekomme ich dann noch Beihilfen? Dies ist mein letztes Toleranzsemester, habe ich noch Möglichkeiten ein weiteres zu bekommen? Wie schaut es aus, wenn es bei Studis durch die Maßnahmen zu Studienzeitverlängerungen kommt? Wie werden in so einem Fall die Beihilfen geregelt?

Das Sommersemester 2020 wird als neutrales Semester gewertet betreffend Beihilfen und Stipendien (siehe PDF-Datei, Stand: 31.03.2020)

PDF (Link): corona_neutsem_20200331.pdf

Die TU bemühen sich, dass der Betrieb unter den gegebenen Umständen aufrecht erhalten wird. Aktuelle Infos des BMBWF findets ihr unter: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/Hochschule-und-Universität/Aktuelles/corona/corona_faq.html

Neue Beurlaubungsgründe

[Stand 20.05.2020]

Die neuen Covid-Verordnungen des Rektorats sind in Kraft [Hier Klicken]:

Diese erlaubt folgende weitere Gründe zur Beurlaubung:

  • Tätigkeiten im öffentlichen Interesse
  • Außerordentlicher Zivildienst
  • Betreuungspflichten
  • Fehlendes technisches Equipment für Fernlehre
  • Probleme mit Einreise/Aufenthaltsbestimmungen
  • Gesundheitliche Risiken bei Präsenzprüfungen

Anträge hierzu können bis 31.Mai 2020 eingereicht werden!

STEOP

[Stand 20.05.2020]

Die neuen Covid-Verordnungen des Rektorats sind in Kraft [Hier Klicken]:

Alle Studierende, die bis zum 22.April die StEOP noch nicht erledigt haben, dürfen bis 28. Februar anstatt 22 ECTS, 40 ECTS zusätzlich zur STEOP absolvieren.

Allerdings müssen das LVAs sein, die aus einem festgelegten Pool, die vor der StEOP absolviert werden dürfen, stammen.

Das bedeutet, dass zwar alle Vorlesungen im Bachelor vor Abschluss der StEOP gemacht werden dürfen, leider aber keine Laborübungen ab dem 3.Semester und auch keine für die Bachelorarbeit notwendigen Lehrveranstaltungen (Bachelorseminar).